GEBEN SIE NIEMALS AUF! FBS MACHT TRÄUME WAHR

GEBEN SIE NIEMALS AUF! FBS MACHT TRÄUME WAHR

Erfolg kommt mit Kenntnissen - es ist so für die meisten Dinge im Leben und besonders für Devisenhandel. Um erfolgreich zu werden, sollte ein Händler die technische Analyse erlernen. Die technischen Indikatoren sind ein großer Teil von der technischen Analyse.
Es gibt doch ein Problem, dass die Namen von Indikatoren zu kompliziert klingen können, zum Beispiel, MACD, RSI oder Stochastic. Aber wir Ihnen empfehlen, sich auf den ersten Eindruck nicht zu verlassen. Wir haben für Sie eine einfache Erklärung von den populärsten Indikatoren. Wir garantieren, dass Sie verstehen, wie sie zu benutzen. Interessant?

So beginnen wir!

cat.jpg

Die besten technischen Indikatoren für Händler

Man kann die technischen Indikatoren in einige Gruppen teilen, abhängig von ihren Zwecken. Die Zwecken sind verschieden, ein Händler braucht nicht nur einen Indikator, aber eine Kombination, um ein Geschäft zu eröffnen. In diesem Artikel erzählen wir Ihnen über die 3 populärsten Indikatoren.

1. Der Gleitende Mittelwert - um den Trend zu bestimmen

Der Gleitende Mittelwert (GM, MA) ist ein Trendintikator. Es hilft den Trend zu bestimmen und ihm zu folgen.

Die Vorteile von dem Gleitenden Mittelwert:

• zeigt eine Richtung eines Trends;

• findet Trendumkehrungen;

• zeigt potentielle Unterstützungs- und Widerstandsniveaus.

Die Nachteile von dem Gleitenden Mittelwert:

• Verzögerungen mit dem aktuellen Kurs (ändert sich langsamer, als der Kurs-Chart, weil der Indikator mit den vergangenen Kursen verbunden ist).
Tipps:
• Wir empfehlen Ihnen, den Einfachen Gleitenden Mittelwert zu benutzen, weil die meisten Händler diese Linie anwenden • Die populärsten Zeitperioden für GM sind 200, 100, 50 und 20. Der 200-GM hilft, den langfristigen "historischen" Trend zu analysieren, und der 20-GM - einen kurzfristigen Trend.

Wie es zu interpretieren

Ein Trend ist bullisch, wenn der Kurs eines Währungspaars über dem GM ist, und bearisch - wenn der Kurs unten ist. Beachten Sie auch, wie GM mit verschiedenen Zeitperioden miteinander arbeiten.
Ein Aufwärtstrend wird bestätigt, wenn ein kurzfristiger GM (z.B 50) über den langfristigen GM (z.B., 100) steigt. Ein Abwärtstrend - wenn ein kurzfristiger GM unter den langfristigen GM geht.

Abschluss

Der Gleitende Mittelwert zeigt, ob man ein Währungspaar kaufen oder verkaufen sollte (Kauf mit einem Aufwärtstrend, Verkauf mit einem Abwärtstrend). Der GM sagt nicht, auf welchem Niveau sollte man ein Geschäft eröffnen (dafür gibt es andere Indikatoren). So, die Anwendung eines Trendindikators sollte einer der ersten Schritte Ihrer technischen Analyse sein.

MA1.png

2. Bollinger Bands - um die Volatilität zu messen

Die Bollinger Bands helfen die Marktvolatilität zu messen (z.B. die Schwankungsbreite eines Kurses).

Die Vorteile von den Bollinger Bands:

• Der Indikator ist toll für einen Seitwärtsmarkt (wenn man ein Währungspaar in einer Spanne handelt) In diesem Fall können die Linien des Indikators wie Unterstützungs- und Widerstandsniveaus angewandt werden, um die Positionen zu eröffnen.

Die Nachteile von den Bollinger Bands.

• Bei einem starken Trend kann der Kurs auf einer Bollinger-Linie sein und zu der gegensätzlichen Linie nicht gehen. So empfehlen wir nicht die Bollinger-Bands für die Trendsmärkte.

Wie interpretiert man die Bollinger-Bands Je näher der Kurs die obere Linie erreicht, desto mehr überkauft das Währungspaar wird. Einfach zu sagen, die Händler verdienten schon mit dem Kurs und schließen die Geschäfte, um Gewinne zu erhalten. Das Ergebnisist, dass das überkaufte Paar steigt weiter nicht und zurückdreht. Wenn der Kurs über die obere Linie steigt, kann es ein Verkaufsignal sein, wenn unter die niedrigere Linie - ein Kaufsignal.
Die äußeren Bands weiten sich automatisch, wenn die Volatilität steigt, und verengen sich, wenn die Volatilität sinkt. Die Perioden von hoher und niedriger Volatilität wechseln einander, so bedeutet öfter die Verengung von den Bändern, dass die Volatilität bald steigt.

Tipps:

• Wir empfehlen nicht, die Bollinger Bands ohne anderen Indikatoren/technischen Instrumenten benutzen. Man kann Kerzen, Trendlinien und andere Signale anwenden.

Abschluss

Die Bollinger Bands können eine gute Basis für ein Handelssystem sein, aber es ist nicht genug: man braucht auch andere Instrumente.

MA2.png

3. MACD - ein Indikator, der die Marktphase zeigt

MACD (Moving Average Convergence/Divergence; Indikator für das Zusammen-/Auseinanderlaufen des gleitenden Durchschnitts) misst die treibende Kraft hinter dem Markt. Es zeigt, wenn der Markt müde ist und andere Richtung braucht.

Wie interpretiert man

1. Drastischer Anstieg/Sinken. Verkauf, wenn die Histogrammbalken nach einem großen Anstieg zu sinken beginnen. Kauf, wenn sie nach einem großen Sinken zu steigen beginnen.

2. Die Kreuzungen zwischen dem Histogramm und der Signallinie können die Markteintritte genauer machen. Kaufen, wenn das MACD-Histogramm über die Signallinie steigt. Verkaufen, wenn es unter diese Linie sinkt.

3. Die Nulllinie - zusätzliche Bestätigung. Wenn MACD die Nulllinie kreuzt, zeigt es die Kraft von Bulls oder Bears. Kauf, wenn das MACD über 0 steigt. Verkauf, wenn es unter 0 sinkt. Beachten Sie aber, dass solche Signale schwächer sind.

4. Divergenz. Wenn ein Kurs steigt und ein MACD sinkt, bedeutet es, dass die Rallye enden kann. Aber wenn ein Kurs sinkt und MACD steigt, es ist ein Signal für Bulls.

Tipps

• Die Kreuzungen des Histogramms und der Signallinie sind die besten Signale • Die Divergenz zwischen dem MACD und dem Kurs ist ein gutes Teichen von den bevorstehenden Korrektionen.

Die Vorteile von MACD:

• Man kann das MACD für Trends oder Schwankungen anwenden

• Wenn Sie das MACD verstehen, ist es einfach, die anderen Oszillatoren erlerenen: das Prinzip ist ziemlich ähnlich.

Die Nachteile von MACD:

• Die Verzögerungen: einige Signale verspäten sich und werden nicht mit den großen Marktbewegungen gefolgt.

Abschluss Es ist gut, ein MACD auf Ihrem Chart zu haben, weil es einen Trend und einen Marktimpuls messen kann. Es kann ein starker Teil des Handelssystems sein, obwohl wir nicht empfehlen, nur mit diesem Indikator zu handeln.

MA3.png

Was haben wir über die technischen Indikatoren erfahren

• Sie haben nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile

• Ein technischer Indikator bringt Ihnen nicht ein gutes Handelssignal. Sie brauchen 2-4 Indikatoren für den Handel.

Ähnlich

HANDEL MIT ELLIOTT WELLEN

A long time ago we wrote an introduction to the Elliott wave tutorial covering the basics of Elliott Wave theory…

TRADER VIC’S 2B MUSTER

Ein gescheiterter Breakout ist vielleicht eines der nervigsten Phänomene im Leben der Händler.

Einzahlen Sie mit Ihrer lokalen Zahlungssystemen

Rückruf

Ein Manager wird Sie kurz anrufen.

Nummer verändern

Ihr Antrag wird akzeptiert.

Ein Manager wird Sie kurz anrufen.

Interner Fehler. Bitte versuchen Sie später noch einmal

Sie benutzen die ältere Version von Ihrem Browser.

Aktualisieren Sie auf die neueste Version oder benutzen die andere für die sichere, erfolgreiche und angenehme Arbeit.

Safari Chrome Firefox Opera