Wie bestimmt man die Positionsgröße?

Wie bestimmt man die Positionsgröße?

Die Wahl des Handelsvolumens ist eine große Herausforderung für Anfänger. Wir können helfen!

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Größe Ihrer Position zu wählen.

1. Feste Losgröße

Die Idee ist, dass ein Händler für jedes Geschäft das gleiche Handelsvolumen in Lots verwendet. Dieser Weg ist für diejenigen, die erst kürzlich mit dem Handel begonnen haben, einfach zu verstehen. Wir empfehlen, kleine Handelsgrößen zu wählen. Es ist möglich, die Positionsgröße zu ändern, wenn sich die Größe Ihres Kontos wesentlich ändert. Der Pip-Wert wird für Sie immer gleich sein.

Beispiel

Sie haben $500 auf Ihrem Konto. Mit 1:100 ist dieser Betrag ausreichend, um 50 Geschäfte mit je 0,01 Lot zu machen. Jedes Geschäft erfordert eine Marge von $10.

Wenn Sie jedes Mal die gleiche Losgröße verwenden, kann Ihr Konto ein stabiles Wachstum aufweisen. Dies ist eine gute Option für diejenigen, die sich nicht leicht an das exponentielle Wachstum ihrer Handelsgrößen anpassen können, da sie mit einem höheren Stressniveau verbunden sind. Erfahrenere Händler sollten jedoch einen Ansatz mit größerer Flexibilität und einem größeren potenziellen Kontoausbau wählen.

2. Prozentsatz des Eigenkapitals

In diesem Fall wählen Sie die Größe Ihrer Position als Prozentsatz Ihres Eigenkapitals. Wenn sich Ihr Eigenkapital erhöht, erhöhen sich auch Ihre Positionsgrößen. Dies kann zu einem geometrischen Wachstum Ihres Kontos führen. Gleichzeitig ist es notwendig, sich daran zu erinnern, dass die Rückgänge Ihres Kontos nach dem Verlust von Geschäften auch größer sein werden.

Die Empfehlung ist, nicht mehr als 1-2% Ihrer Einzahlung für ein Geschäft zu verwenden. Auf diese Weise, selbst wenn einige Ihrer Geschäfte nicht erfolgreich sind, verlieren Sie nicht Ihr ganzes Geld und können weiterhin handeln.

Hier ist eine Formel der Positionsgröße in Lots:

Positionsgröße = Eigenkapital * Risiko(%) / Kontraktgröße * Hebelwirkung

Beispiel

Sie haben $500 und entscheiden, dass das akzeptable Risiko 2% Ihres Kontos beträgt. Mit 1:100 Hebelwirkung, müssen Sie wählen ($500 * 0.02) / 100.000 * 100 = 0.01 Lots.

Mit $1000 auf Ihrem Konto können Sie ($1000 * 0.02) 100.000 * 100 = 0.02 Lots handeln.

Dieser Ansatz ist nicht die beste Option für kleinere Konten. Es kann passieren, dass bei einem großen Verlust der Risikoprozentsatz zu klein ist, um auch bei der kleinsten Losgröße als Marge zu dienen. Als Ergebnis werden Sie gezwungen sein, gegen Ihre Risikomanagementregeln zu verstoßen und mehr Geld zuzuweisen, um den Handel aufrechtzuerhalten. Da dieser Ansatz außerdem nicht berücksichtigt, was auf dem Preisdiagramm passiert, kann die Größe des Stop-Losses, den er zulässt, zu groß sein.

Da die Positionsgröße vom Eigenkapital abhängt, wird der Verlust die Positionsgröße verkleinern, so dass es für einen Händler schwieriger wird, das Konto nach einem Drawdown wiederherzustellen. Gleichzeitig, wenn das Konto zu groß wird, kann es sein, dass die Größe jedes Geschäfts auch unangenehm groß wird.

3. Prozentsatz des Eigenkapitals mit einem Stop-Loss

Hier richten Sie Ihre Positionsgröße nicht nur nach dem vorgegebenen prozentualen Risiko pro Geschäft, sondern auch nach Ihrer Stop-Loss-Distanz. Unterteilen wir diesen Prozess in 3 Schritte.

Schritt 1. Die Empfehlung bleibt die gleiche: Riskieren Sie nicht mehr als 1-2% von Ihrer Einzahlung/Eigenkapital für ein Geschäft.

Wenn Ihr Eigenkapital $500 beträgt, kostet Sie ein Risiko von 2% $10.

Schritt 2. Bestimmen, wo ist Stop Loss für jedes Geschäft. Dann messen Sie in Pips den Unterschied zwischen Stop Loss und dem Eintrittspreis. Das ist wie viel Pips haben Sie für Risiko. Also mit diesen Informationen können Sie die ideale Positionsgröße berechen.

Wenn Sie EUR/USD zu 1.1100 kaufen und einen Stop-Loss bei 1.1050 platzieren möchten, beträgt Ihr Handelsrisiko 50 Pips.

Schritt 3. Und jetzt bestimmen Sie die Positionsgröße basierend auf dem Konto- und Handelsrisiko. Mit anderen Worten, Sie müssen die Anzahl der zu handelnden Lots bestimmen, die Ihnen den gewünschten Risikoprozentsatz mit dem Stop-Distanz, der zu Ihrem Handelssystem passt, geben.

Wichtig ist, dass Sie Ihre Positionsgröße an den gewünschten Stop-Loss anpassen und nicht umgekehrt. Ihr Risiko ist bei jedem Handel gleich, aber die Positionsgröße kann unterschiedlich sein, da die Stop-Loss-Distanzen variieren können.

Denken Sie daran, dass ein Lot (Mikro) mit 1.000 Einheiten $0,1 pro Pip-Bewegung wert ist, ein Lot (Mini) mit 10.000 Einheiten $1, und ein Lot (Standard) mit 100.000 Einheiten $10 pro Pip-Bewegung. Dies gilt für alle Paare, bei denen der USD an zweiter Stelle steht, z. B. EUR/USD. Wenn der USD nicht an zweiter Stelle notiert ist, dann variieren diese Pip-Werte leicht. Beachten Sie, dass der Handel mit einem Standardlot nur für professionelle Händler empfohlen wird.

Benutzen Sie die Formel:

Positionsgröße = Lots to Trade = Eigenkapital * Risiko% / (Stop-Loss in Pips * Pip-Wert) / 100

Beispiel

Wie Sie sehen, können Sie $500 * 0.02 / (50 * $0.1) = $10/$5 = 2 Mikro-Lots handeln. Das Ergebnis ist in Mikro-Lots da der in der Berechnung verwendete Pip-Wert für ein Mikro-Lot war.

Ihr nächster Handel kann nur einen 20-Pip-Stop haben. In diesem Fall beträgt Ihre Positionsgröße $10/(20x$1) = $10/$20 = 0,5 Mini-Lots oder 5 Mikro-Lots.

Wenn Sie diese Methode verwenden, steigen Ihre Positionsgrößen proportional zur Zunahme Ihres Kontos (das Gegenteil geschieht, wenn Ihr Eigenkapital sinkt) und werden an die Situation in den Charts angepasst. Wie bei der einfachen Eigenkapitalprozentmethode kann diese Option jedoch auch wenig Spielraum lassen, wenn Ihr Konto klein ist. Darüber hinaus wird diese Methode für Sie nicht geeignet sein, wenn Ihre Handelsstrategie nicht darin besteht, die Exit-Levels im Voraus zu kennen.

Fazit

Was ist also unsere Empfehlung für die Wahl einer Positionsgröße? Es ist eigentlich, dass Sie die Option wählen sollten, mit der Sie sich am besten wohl fühlen. Wie Sie sehen können, haben alle Techniken ihre Vor- und Nachteile, so dass die Methode, die für einen Händler gut funktioniert, möglicherweise nicht zu einem anderen passt. Vieles wird von Ihrer Handelsstrategie abhängen: impliziert es großen Gewinn, aber auch das Risiko großer Verluste oder bietet es mehrere Möglichkeiten für kleineren Gewinn? Das wird für Ihre Entscheidung von Bedeutung sein.

Obwohl all diese Berechnungen im Zusammenhang mit der Positionsbestimmung unangenehm erscheinen mögen, ist es in Ihrem Interesse, ihnen auf den Grund zu gehen. Wenn Sie wissen, wie Sie die richtige Positionsgröße wählen, werden Sie zu einem disziplinierteren Händler und verfügen über ein solides Risikomanagement. Dies ist der Weg zur Maximierung Ihres Gewinns und zur Minimierung Ihres Verlustes!

Die aktuellsten Nachrichten

Der USD kann sich aufgrund der Einzelhandelskennzahlen bewegen

Die Vereinigten Staaten werden die Headline und die Kern-Einzelhandelsumsätze um 15:30 Uhr MT am 15. November veröffentlichen.

Werden die australische Arbeitsmarktdaten den AUD unterstützen?

Australien wird den Beschäftigungsstand und die Arbeitslosenquote um 2:30 Uhr MT am 14. November veröffentlichen.

Ratenentscheidung der RBNZ: die Abwärtsrisiken für den Kiwi

Die neuseeländische Zentralbank wird die Geldpolitik und ihren Zinssatz am 13. November um 3:00 Uhr MT veröffentlichen.

Einzahlen Sie mit Ihrer lokalen Zahlungssystemen

Rückruf

Ein Manager wird Sie kurz anrufen.

Nummer verändern

Ihr Antrag wird akzeptiert.

Ein Manager wird Sie kurz anrufen.

Interner Fehler. Bitte versuchen Sie später noch einmal

Forex book für Anfänger

Das Anfänger-Forex-Buch führt Sie durch die Welt des Handels.

Forex book für Anfänger

Die wichtigsten Sachen für den Handelsstart
Geben Sie Ihre E-Mail ein, und wir senden an Sie einen kostenlosen Forex book für Anfänger

Vielen Dank!

Wir haben einen speziellen Link an Sie gesendet.
Klicken Sie auf den Link, um Ihre Adresse zu bestätigen, und bekommen den Forex book für Anfänger.

Sie benutzen die ältere Version von Ihrem Browser.

Aktualisieren Sie auf die neueste Version oder benutzen die andere für die sichere, erfolgreiche und angenehme Arbeit.

Safari Chrome Firefox Opera