Risikomanagement

Risikomanagement

Das Risikomanagement ist das zentrale Element des Devisenhandels. Es ist besser, es früher zu verstehen und diese Wissenschaft zu erlernen. 
Laut Definition ist das Risikomanagement die Identifizierung, Analyse, Kontrolle und Vermeidung, Minimierung oder Beseitigung von Risiken. Das Risiko für Devisenhändler ist einfach zu verstehen: es ist das allgegenwärtige Risiko von einem Verlust.  
Ein Händler kann nicht die Kursbewegungen kontrollieren und 100% sicher in den Ergebnisse sein. Man kann aber andere Dinge kontrollieren: wann und was zu handeln, wann ein Geschäft zu schließen. Wenn Sie einen Auftrag öffnen, können Sie das Worst-Case-Szenario wissen, wenn Sie die Sicherungsmechanismen wie den Stop-Loss haben. Es bedeutet, dass Sie sich nicht um Verluste, sondern auch um Gewinne sorgen sollten. 
Das Risikomanagement ermöglicht außerdem erfolgreich zu sein, auch wenn nur 30% gewinnbringend waren. Wie kann es sein? Sie erfahren. 

Kontrollieren Sie Ihren Handel

Wir bestimmen zwei Methoden des Handels: eine fahrlässige und eine sorgfältige. Ein fahrlässiger Händler hat kein System und benutzt nicht Stop-Loss-Aufträge. Solcher Händler arbeitet mit Geld, das er/sie verlieren nicht kann. Und dieser Typ von Händlern ist immer im Stress - es führt zu den unklugen Entscheidungen.   
Ein sorgfältiger Händler hat ein Handelssystem, das seiner/ihrer Persönlichkeit entspricht. Er/sie verwendet die Regeln von Risikomanagment und handelt mit dem verfügbaren Geld. Er lernt etwas neues, ist stabil und kann lange auf dem Markt bleiben und ein Profi werden. 
Beachten Sie, dass je größer Verlust ist, desto schwieriger es ist, Ihr Kapital wiederherzustellen. Zum Beispiel, wenn Sie $100 hatten und $50 verloren (50% von Ihrem Kapital), sollte man $50 um 100% erhöhen. Also, sollten Sie vorsichtig sein und die Verluste vermeiden. 

RM1.png

Die Bedeutung von Positionsgrößenbestimmung

Um Ihre Verluste zu begrenzen, sollten Sie die Triade Positionsgrößenbestimmung - Hebelwirkung - Stop-Loss wissen. Die Positionsgrößenbestimmung ist die Technik, die bestimmt, wie viele Einheiten Sie handeln sollten, um den annehmbaren Risikograd zu erreichen. 
Es ist wichtig, Ihre Positionsgröße richtig zu wählen. Es gibt die goldene Regel von erfahrenen Händlern: riskieren Sie nicht mehr als 1-2% von der Einzahlung für ein Geschäft. Da ist die Tabelle unten. Sie zeigt 2 Händler mit dem gleichen Anfangsbetrag $20,000. Der Unterschied ist, dass der erste 2% von seinem Konto für jedes Geschäft riskiert, und der zweite 10%. Wenn jeder Händler 10 Verlustgeschäfte in Folge hat, ist bei dem ersten die Summe von $16,675 übrig, und bei dem zweiten nur $7,748.

RM2.png

Hebelwirkung und Margin

Die Forex-Broker bieten eine Möglichkeit, mit mehr Geldern zu handeln, als der Kontostand hat. Das ist der margenorientierte Handel. Die Margin ist eine Summe, die Sie haben sollten, um eine Währung auf Kredit zu kaufen, oder, mit anderen Worten, ein Geschäft mit einer größeren Summe zu eröffnen, als Sie haben. 
Wie wir im Kurs für Anfänger sagten, die Forex-Broker setzen die Margenerfordernisse für Kunden. Eine Margin ist normalerweise 1-2% der Positionsgröße. Ein 1%-Marginerfordernis kann auch mit 100:1 Hebelwirkung sein.
Hebelwirkung = Kaufkraft/Kapitaleinsatz
Zum Beispiel, handeln Sie 1 Standardlot ($100,000) mit $1000 auf dem Konto, das bedeutet die Hebelwirkung 1:100. Mit anderen Worten, für jeden Dollar auf dem Konto können Sie ein Geschäft mit $100 eröffnen. Auf dem Devisenmarkt handelt man mit Hebelwirkung 50:1, 100:1, 200:1 oder höher, abhängig von dem Broker und Bedingungen. Die Fähigkeit, hohe Hebelwirkung zu benutzen, unterscheiden Forex von anderen Märkten
Sie können die Kraft der Hebelwirkung in der Tabelle unten sehen: mit verschiedenen Größen von Hebelwirkung kann man verschiedene Kaufkraft und Gewinne erhalten. 

RM3.jpg

Noch ein Beispiel. Wenn Sie mit $1000 und 100:1 Hebelwirkung handeln, können Sie Positionen von $100,000 eröffnen. In diesem Fall bedeutet der Gewinn von $1,000 den 100% Gewinn für Sie. Wenn Sie ohne Hebelwirkung handelten und $1,000 verdienten, sollte man die ganze Summe ($100,000) auf dem Konto haben. Ihr Gewinnprozentsatz sollte kleiner sein ($1,000\$100,000 = 1%). Auc mit Verlusten: sie werden vergrößt. 

RM4.png

Sie können sehen, dass man aufmerksam sein sollte, auch mit Hebelwirkung. Das ist ein zweischneidiges Schwert: man erhöht die beiden Gewinne und Verluste. So empfehlen wir die Stop-Loss-Aufträge zu verwenden, um die Verluste zu minimeren. 
Beachten Sie den Parameter "Marginniveau". Das Marginniveau zeigt, wie die verwendete Margin von dem Kontowert bedeckt werden kann. Es ist der wichtige Indikator dafür, wie volatil Ihre Handelsergebnisse werden. Je niedriger Ihr Marginniveau, desto größer Eigenkapitalveränderungen. Wenn Ihr Marginniveau weniger als 500% ist, bedeutet es, dass Sie zu viel riskieren. 

RM5.png

Chance-Risiko-Verhältnis

Ein Chance-Risiko-Verhältnis ist das Verhältnis des Gewinnbetrags und des Betrags, den Sie verlieren können. Wenn Ihr Stop-Loss 10 Pips ist, und Take-Profit 50 Punkte, ist Ihr Chance-Risiko-Verhältnis 1:5. 
Sie können kontrollieren das Chance-Risiko-Verhältnis. Um Ihre Chancen für Gewinn zu erhöhen, ist es besser, immer die größeren Gewinne zu haben, als das Risiko. Je größer sind sie, desto mehr schlechte Geschäfte können Sie haben. Wenn Sie das Chance-Risiko-Verhältnis 1:5 haben, kann ein gewinnbringendes Geschäft Sie mit fünf nicht erfolgreichen Geschäften mit dem gleichen Verhältnis unterstützen. 
Die Wahl des Chance-Risiko-Verhältnisses hängt von Ihrem Handelsstil und von den Marktbedingungen ab. Es gibt keine universelle Lösung. Wir empfehlen den Gewinn höher, als das Risiko für Geschäfte zu haben. Wenn man im Trend handelt, kann das Chance-Risiko-Verhältnis 1:2 oder 1:3 sein. Wenn Sie bei dem Break von einem bestimmten Niveau handeln, kann man 1:4 oder 1:5 wählen. Bei dem Range-Handel ist 1:1 gut. 

Diversifizierung

Die Diversifizierung ist eines der wichtigen Investitionsprinzipien. Sie sollten nicht alle Eier in denselben Korb legen, weil etwas schlecht sein kann. Die Lösung ist das Portfolio-Prinzip. Handeln Sie verschiedene Währungspaare, aber stellen sicher, dass Sie diese Paare wissen (die Faktoren, die die Währungen beeinflussen). Jede Währung hat ihre Eigenschaften. Vielleicht sollte man zuerst mit dem Demo-Konto handeln.  
Seien Sie aufmerksam mit Währungskorrelationen. Zum Beispiel, haben EUR/USD und USD/CHF hohe inverse Korrelation. Wenn Sie EUR/USD verkaufen und USD/CHF kaufen, bedeutet es eine Long-Position mit 2 Lots von USD. Wenn der USD sinkt, die beiden Positionen nicht erfolgreich werden. 

RM6.png

Folgen dem Plan

Was den Handel riskant macht - die falsche Denkweise. Die Schwierigkeiten, Verluste sind normal. Sie kontrollieren alles nicht, welches Geschäft gewinnbringend und welches nicht wird. Die Risiken sind größer, wenn Sie nicht wissen, was Sie machen.
Ein Handelsplan ist sehr individuelle Sache: jeder Händler braucht einen persönlichen Plan. Man sollte Ihre Erwartungen, Risikomanagementregeln und Handelssystem(e) beachten. Wie sagte Benjamin Franklin (oder vielleich jemand anders), "wenn man es nicht schafft zu planen, plant man, es nicht zu schaffen". 
Ein Plan hilft Ihnen, Ihre Gedanken zu organisieren, Emotionen zu kontrollieren und voreilige Entscheidungen zu vermeiden. 

Lernen Sie

Lesen Sie mehr über Handel und Marktanalyse, sehen Videos an, nehmen an Webinaren und Seminaren teil. Erweitern Sie Ihre Kenntnisse über den Markt - so stellen Sie sicher, dass Ihre Entscheidungen richtig sind.

Die aktuellsten Nachrichten

Wie beeinflussen die Fed-Kommentare den USD?

Die Federal Reserve (Fed) wird ihren Zinssatz am 8. November um 21:00 Uhr MT-Zeit veröffentlichen.

Eine Möglichkeit AUD zu handeln.

Die Zentralbank Australiens (RBA) wird ihre Erklärung am 6. November um 5:30 Uhr MT-Zeit abgeben.

Eine gute Chance USD zu handeln

Die Vereinigten Staaten werden das Niveau des Non-Farm Employment Change, auch bekannt als Non-Farm Payroll oder NFP, am 2. November um 15:30 Uhr MT Zeit veröffentlichen.

Einzahlen Sie mit Ihrer lokalen Zahlungssystemen

Rückruf

Ein Manager wird Sie kurz anrufen.

Nummer verändern

Ihr Antrag wird akzeptiert.

Ein Manager wird Sie kurz anrufen.

Interner Fehler. Bitte versuchen Sie später noch einmal

Forex book für Anfänger

Die wichtigsten Sachen für den Handelsstart
Geben Sie Ihre E-Mail ein, und wir senden an Sie einen kostenlosen Forex book für Anfänger

Vielen Dank!

Wir haben einen speziellen Link an Sie gesendet.
Klicken Sie auf den Link, um Ihre Adresse zu bestätigen, und bekommen den Forex book für Anfänger.

Sie benutzen die ältere Version von Ihrem Browser.

Aktualisieren Sie auf die neueste Version oder benutzen die andere für die sichere, erfolgreiche und angenehme Arbeit.

Safari Chrome Firefox Opera